Ratgeber

Wie Sie Ihre Kapselmaschine pflegen und reinigen

Viele Käufer einer Kapselmaschine glauben, dass diese nicht gereinigt werden muss. Das ist natürlich Unsinn. Zwar ist der Reinigungsaufwand nicht annähernd vergleichbar mit dem eines Kaffeevollautomaten, aber trotzdem benötigt auch die kleine Kapselmaschine ab und zu unsere Aufmerksamkeit.

Kapselmaschine vor Reinigung
Kapselmaschine vor Reinigung

Denn nur wer seine Kaffeemaschine pflegt und ab und an eine Reinigung durchführt, der wird weiterhin volles Kaffeearoma aus der Kapselmaschine genießen können.

Trotzdem lernen wir immer wieder Zeitgenossen kennen, die ihre Maschine so gut wie nie reinigen. Das führt irgendwann dazu, dass die Maschine innen total verkalkt ist und nicht nur das Aroma und der Geschmack des Kaffees dahin ist, sondern auch die Maschine kaputt geht.

Ist natürlich in diesem Fall fast besser, denn der Kaffee aus solchen verkalkten Maschinen ist eigentlich nicht mehr genießbar. Trotzdem scheint das viele nicht wirklich zu stören, und wir können uns das nur dadurch erklären, dass sie nicht wissen wie ein guter Kaffee schmeckt. Oder sie machen ebenso viel Zucker rein, dass sie es gar nicht mehr schmecken, sondern Zuckerwasser trinken.

Regelmäßig reinigen ist wichtig

Deswegen ist es von Nöten von Zeit zu Zeit die Kapselmaschine zu reinigen.

Spritzer entfernen

Jeder kennt es: man bereitet einen Kaffee zu und natürlich spritzt es teilweise auf die Maschine. Dies ist zwar nur eine kosmetische Angelegenheit, aber auch hier können sich natürlich Keime und Bakterien bilden. Gerade im Kapselkäfig (dort wo die Kapsel reingelegt wird) kommt natürlich einiges zusammen.

Hier bleiben Reste von Kaffeewasser, Kaffeepulver hängen und mit den Monaten sammelt sich hier einiges an. Hier ist es wichtig, dass sie regelmäßig mit einem feuchten Reinigungstuch diese Stellen säubern. Denn wenn der Kapselkäfig, wo die Kapsel durchstochen wird mit Bakterien ausgestattet ist, dann landet dies natürlich auch in ihrem Kaffee.

Und das wollen wir auf keinen Fall! Deswegen können sie auch bei den meisten Kapselmaschinen diese Teile entfernen und in der Spülmaschine reinigen. Zwischendurch würden wir Ihnen trotzdem raten es von Hand mit einem feuchten Reinigungstuch ab zu putzen.

Im Video: Automatische Reinigungsfunktion der Tassimo Kapselmaschine

Zum Testbericht der Bosch Tassimo >>

Den Wassertank reinigen

Wasserbehälter einer Kapselmaschine
Wasserbehälter einer Kapselmaschine

Eigentlich jeden Tag würden wir Ihnen empfehlen bei Gebrauch der Kapselmaschine den Wassertank von Hand kurz zu reinigen. Dafür einfach das Wasser einmal komplett ausschütten und mit einem feuchten Lappen durchwischen.

Denn hier bildet sich natürlich auch Kalk und Bakterien und wer das täglich einmal macht, oder vielleicht alle paar Tage zumindest, der vermeidet schon einmal das Bakterien, Keime und andere Verunreinigungen im Kaffeewasser landen – und damit im Kaffee.

Einfach den Wassertank mit Spülmittel auswaschen und nachspülen. Fertig!

Auch Kapselmaschinen müssen entkalkt werden

Neben der oberflächlichen Reinigung von Hand müssen auch Kapselmaschinen regelmäßig entkalt werden. Das Entkalkung wird am besten mit einem geeigneten Entkalkungsmittel durchgeführt. Die meisten Hersteller haben hier ihr eigenes Produkt auf den Markt, aber natürlich kann man hier auch auf günstigere Entkalkungsprodukte zurückgreifen.

Damit vermeiden Sie nicht nur Keime und Bakterien in der Kapselmaschine, sondern befreien die Leitungen und die Maschine auch von Kalkrückständen. Denn werden die Kaffeemaschinen nicht entkalkt, dann setzen sich die Kalkablagerungen immer dicker fest und es führt tatsächlich zu dicken Kalkverkrustungen, die die Maschine irgendwann zerstören.

Auf jeden Fall trübt es schon von Anfang an den Kaffeegenuss, denn dieser Kalk in den Leitungen und in der Maschine landet natürlich bei jeder Kaffeezubereitung – mit kleinsten Rückständen – auch in ihrem leckeren Kaffee. Also, auf jeden Fall regelmäßig Entkalkungsmittel in den Wassertank geben und die meisten Maschinen haben eine Entkalkungs-Funktion.

Optional: Reinigung des Milchschaum-Systems

Moderne und teurere Kapselmaschinen haben ja heute auch ein sogenanntes Milchschaumsystem. Hierzu gehört die Milchschaumdüse und die Leitungen, sowie der Milchbehälter. Besonders die Milchaufschäum-Systeme von Kaffeevollautomaten – und natürlich auch von Kapselmaschinen – sind besonders anfällig für die Bildung von Bakterien und Keimen.

Deinkaffeevollautomattest Tipp
Nehmen Sie den Milchbehälter abends nach der letzten Zubereitung ihres Kaffees ab und stellen ihn mit der Milch zusammen in den Kühlschrank. Wenn Sie das machen, dann kann man es am nächsten Tag wieder einsetzen. Allerdings würden wir auch immer prüfen, ob die Milch noch in Ordnung ist.

Denn die Milch wird sehr schnell ranzig wenn sie einmal aus dem Kühlschrank ist und wer das in seiner Maschine länger als ein Tag stehen lässt, der hat sofort Probleme mit der Bakterien- und Keimbildung. Die Milchschaumsysteme müssen definitiv jeden Tag gereinigt werden. Zwar nicht die Leitungen, aber der Milchbehälter auf jeden Fall.

Wir würden Ihnen raten diesen vor der Nutzung einmal mit Spüli durch zu putzen und erst dann neue Milch rein zu schütten, um den Milchkaffee zuzubereiten.

Fazit zur Pflege und Reinigung von Kapselmaschinen

Zwar sind unsere kleinen Verwandten der Kaffeevollautomaten nicht so Reinigungsintensiv wie die großen Brüder, aber auch die Kapselmaschinen brauchen regelmäßig Pflege und Entkalkung. Aber der Aufwand ist überschaubar und es sind nur ein paar Handgriffe nötig.

Wie sie im Video sehen konnten, lassen sich die meisten Kapselmaschinen sehr schnell reinigen per Knopfdruck. Allerdings muss natürlich der Wassertank von Hand gereinigt werden und auch die Maschine. Wer sich einen „kleinen Kaffeevollautomaten“ kauft mit Milchaufschäumsystem usw., der kommt in das gleiche Reinigungsthema rein, wie wenn sie einen vollen Kaffeevollautomaten kaufen würde. Wie es halt immer so ist im Leben: je mehr man hat, desto mehr muss man tun.

Wir haben die besten Kaffeekapselmaschinen genau angesehen und hier finden Sie die Testsieger: Zum Kapselmaschinen Test >>
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. was ist wenn man die kapsel nicht hineingeben kann hat bis jetzt mit jakobs funktioniert sie ist einen monat alt der kaffee war bis jetzt sehr gut bitte wohin kann man sich wenden ?

    1. Hallo,

      das ist ohne Info über das Modell nicht so zu beantworten. Wie ich Ihrer Aussage entnehmen kann ist es so, dass sie Fremdkapseln verwenden. Zumindest hört es sich so an. Dann kann es natürlich sein das eine minimale Veränderung der Fremdkapsel dafür sorgt, dass das Gerät diese nicht mehr nimmt. Denn viele Hersteller versuchen natürlich Fremkapseln möglichst auszuschließen.

      Ich hatte aber auch mal einen ganz einfachen Fall, wo einfach nur das Scanfeld bei der Kapsel verschmutzt war. Das war bei einer Bosch Tassimo so. Diese hat nämlich wo man die Kapsel reinlegt ein kleines Feld, wo die Seriennummer der Kapsel gescannt wird. Dadurch weiß die Maschine erst ob es sich um ein Cappuccino handelt oder um einen Espresso oder um irgend ein anderes Getränk.

      Schauen Sie mal bitte nach ob sie ein solches Feld haben. Meist ist hier ein kleines Kunststoff-Feld oder etwas in der Art. Putzen Sie das mal ab. Oft wird das verschmutzt durch Rückstände aus der Kapsel und dann geht das nicht mehr. Gerade weil ihre Maschine so neu ist könnte ich mir das vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO