Ratgeber

Wie sie Milchschaum ohne automatischen Milchaufschäumer herstellen

Inzwischen gibt es ja fast in jedem Supermarkt oder Elektronikmarkt die automatischen Milchaufschäumer. Diese sind in der Regel recht billig und man kann seinen Milchschaum auf dem Cappuccino oder dem Milchkaffee einfach in diesen Milchaufschäumern zubereiten. Allerdings gibt es hier unter Fachleuten immer wieder Diskussionen wie die beste Art und Methodik ist diesen Milchschaum herzustellen.

Cappuccino mit frischem Milchschaum
Cappuccino mit frischem Milchschaum

Ob man nun mit Dampf die Luft in die Milch bringen oder ob man auf rotierende Systeme setzen soll oder manche Milchaufschäumer arbeiten auch mit Sieben. Diese Diskussion ist unserer Meinung nach eine subjektive Ansicht. Jeder hat hier seine speziellen Geschmack und jeder hatt seine Meinung. Wir wollen gar keine Methode favorisieren oder darüber diskutieren welche Methode nicht so vorteilhaft ist, sondern uns hier mit der Frage beschäftigen wie wir ohne Hilfe eines Gerätes einen guten Milchschaum produzieren können!

Welche Milch sollte ich verwenden?

Zu der gerade dargestellten Diskussion welche Methode am besten ist, kommt noch die Frage welche Milch idealerweise für die Verwendung im Milchaufschäumer herangezogen werden sollte.

Hier kommen die folgenden Faktoren der Milch ins Spiel:

  • Fettgehalt der verwendeten Milch?
  • Temperatur der Milch im Milchaufschäumer
  • Welchee Eiweißgehalt in der Milch ist ideal?
  • Frischmilch oder H-Milch

Bei der Verwendung der Milch empfehlen wir einfach auszuprobieren. Unser Favorit ist eine 3,5 prozentige Frischmilch. Allerdings sind Geschmäcker verschieden und wir empfehlen Ihnen dringend einfach mal verschiedene Milch-Sorten auszuprobieren.

Welche Methode kann ich nun verwenden wenn ich keinen automatischen Milchaufschäumer habe?

Hier haben wir für Sie zwei Methoden zusammengetragen mit denen Sie ohne Milchaufschäumer einen guten Milchschaum produzieren können. Beide Methoden sind relativ schnell durchzuführen und leider ist auch etwas Zubehör notwendig. Für beide Arten brauchen Sie eine Mikrowelle oder zumindest einen Herd und bei unserer ersten Methode brauchen Sie noch einen Schneebesen.

Milchaufschäum-Methode 1 – mit Schneebesen den Milchschaum schlagen

Für diese Methode des milchaufschäumens benötigen Sie einen Topf den sie auf den Herd setzen können und einen Schneebesen. Also nicht sehr viel. Sie tun die Milch in den Topf und erwärmen diese langsam auf dem Herd. Während dieses Erwährmungsvorganges schlagen sie die Milch mit dem Schneebesen schaumig. Achten Sie darauf das die Milch nicht zu heiß wird, da sie ansonsten keinen guten Milchschaum bekommen.

Deshalb fangen sie mit dem schaumig schlagen schon an, wenn Sie die Milch auf den Herd gesetzt haben und warten Sie nicht erst bis diese schon heiß geworden ist. Der Milchschaum sollte nicht zu heiß werden, sondern möglichst früh – leicht erwärmt – wieder vom Herd genommen werden. Sie bekommen einen ordentlichen Milchschaum für die Milchkaffeevarianten und die Qualität hängt auch davon ab, wie schnell Sie die Milch schaumig geschlagen haben.

Milchaufschäum-Methode 2 – Milchschaum im Glas schütteln

Für diese Methode benötigen Sie wiederum eine Mikrowelle und ein mikrowellengeeignetes Glas, dass sie verschließen können. Nun tun sie die Milch in das Glas und schließen Sie dieses sicher zu. Dann schütteln sie die Milch im Glas stark.

Wichtig ist, dass sie das wirklich stark durchschlagen, denn ansonsten bekommen Sie keinen guten Milchschaum. Sobald die Milch schaumig ist und das Volumen im Glas zugenommen hat (was in der Regel so nach ca. 60-90 Sekunden der Fall ist) stellen Sie das Glas in die Mikrowelle. Davor nehmen Sie bitte den Deckel ab und lassen das Glas ca. 30 Sekunden in der Mikrowelle stehen.

Achten Sie bitte darauf das die Milch auf keinen Fall kocht und nehmen Sie es nach ca. 30 Sekunden aus der Mikrowelle. Sie sehen, dass der Schaum im Glas deutlich an Volumen zugenommen hat.

Fazit

Beide Methoden eignen sich hervorragend um einen guten Milchschaum zu produzieren. Dafür ist kein automatischer Milchaufschäumer notwendig, aber man muss schon etwas Hand anlegen. Wir persönlich favorisieren trotz allem noch einen automatischen Milchaufschäumer und sparen uns die Arbeit. Der Milchschaum wird in einem guten Milchaufschäumer einfach besser und wieso sollte man sich die Arbeit machen bei jedem Cappuccino oder Latte Macchiato den man trinken möchte.

Aber zum ausprobieren ist es ganz lustig und vielleicht schmeckt es Ihnen ja besonders gut. Zumindest wissen sie dann, wenn ihr Milchaufschäumer einmal defekt sein sollte, wie sie trotzdem an ihren Milchkaffee kommen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,57 out of 5)
Loading...

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO